Menü

Chips@school ist der deutschlandweite Schulwettbewerb der Infineon AG, der kreative Köpfe fördert, neue Ideen im Bereich Technik und IT mit Hilfe von Halbleiterchips zu entwickeln. Auch unser Team „ComCar" hat an diesem Wettbewerb im letzten Schuljahr teilgenommen und ist mit dem ersten Platz ausgezeichnet worden. Die Idee, Roboter mit Hilfe einer App autonom und ohne Kollision fahren zu lassen, hat die Jury überzeugt.

Die viele Arbeit, die in das Projekt investiert wurde, ist am 6. November 2013 im Campeon München mit einer großartigen Siegerehrung gewürdigt worden. Vor der festlichen Preisverleihung hatten die Gewinner des ersten bis dritten Platzes die Chance, das Unternehmen Infineon während einer kleinen Werksführung genauer kennen zu lernen. Der Name des Unternehmensstandortes „Campeon" leitet sich von den Worten „Campus" und der Endung von „Infineon" ab. Tatsächlich ist das riesige Firmengrundstück mit Gewässern, vielen Freiflächen und moderner Einrichtung eindrucksvoll gestaltet. Sogar über Fitnessräume und Kindergärten verfügt es, um den Mitarbeitern einen angenehmen Arbeitsplatz zu bieten. Jedes Gebäude des Campeon ist ähnlich aufgebaut und eingerichtet. Ein Laptop und ein Rollcontainer sind dabei für die Mitarbeiter die wichtigsten Elemente. In einem „Show-Room" wurden uns die neuesten Entwicklungen von Infineon vorgestellt. Die Ideen der Zukunft reichen von einem elektronischen Regler für Wasserpumpen bis zu einem Elektrobuggy. HP KreuzungIm Anschluss an die Führung fand die langersehnte Preisverleihung im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Innovation Week von Infineon statt. Die so knapp 400 versammelten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten großes Interesse an den in englischer Sprache präsentierten Schülerprojekten. Die Juroren waren beeindruckt von unserer Idee und vor allem von der gelungenen praktischen Umsetzung. Als Preis erhielten wir einen NXT EV3 Roboter, einen Scheck über 500€ und eine Unternehmensführung im Infineon Werk in Regensburg. Aber nicht nur für uns hat sich die viele Arbeit gelohnt: Der NXT EV3 Roboter ging als Dank für die Unterstützung der Teilnahme an dem Wettbewerb an das Jakob-Fugger-Gymnasium. Wir hoffen nun sehr, dass der Roboter gute Dienste leistet und auch jüngere Schüler begeistert und animiert in den kommenden Jahre bei chips@school und anderen Wettbewerben mitzuwirken.

Hier finden Sie die Bewerbung mit ausführlichen Informationen über das Projekt ComCar
und hier finden Sie das Bewerbungsvideo.

Hompage Title

Zum Seitenanfang