Menü

Energiepfad_Logo_klIm Botanischen Garten kann ein neuer Energiepfad besichtigt werden. Erstellt haben ihn Schüler des Jakob-Fugger-Gymnasiums im Rahmen eines Praxis-Seminars in Physik. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Handwerksbetrieben und Firmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Die vier Module des Energiepfades können bis Herbst 2012 bewundert werden.

Solarthermie, Photovoltaik, Wasserkraft und Windenergie – Begriffe, die spätestens seit der Energiewende in aller Munde sind. Doch wie funktioniert die Stromproduktion durch erneuerbare Energien eigentlich genau? Diese Frage wollten die elf Schüler des Jakob-Fugger-Gymnasiums für interessierte Schüler, Lehrer und Besucher des Botanischen Gartens greifbar und verstehbar machen. Entstanden sind vier Modelle, die interaktiv bedienbar sind und ihre Stromproduktion per Anzeige sichtbar machen.

Da die Schüler der gymnasialen Oberstufe zwar Ideen zur Umsetzung hatten, aber das handwerkliche Wissen zur Umsetzung fehlte, suchten sich je drei Schüler zu ihrer Station die entsprechenden Partner in Industrie und Handwerk. Bei der Suche geholfen hat ihnen unter anderem Susanne Sadremoghaddam als Ansprechpartnerin für das Klimaschutznetzwerk der Handwerkskammer für Schwaben. Die Stadtwerke Augsburg engagierten sich als zukunftsorientierter Versorgungsbetrieb bei der Planung und vor allem der technischen Realisierung mehrerer Module. Erste Kontakte entstanden bereits im letzten Schuljahr. Die konkrete Umsetzung und der Bau der Module erfolgte in diesem Herbst - meist in den Werkstätten der Partnerbetriebe. Auch unter der Anleitung von Auszubildenden konnten die Schüler dort ihre Ideen verwirklichen und eine große Prise „Praxisluft" schnuppern.

Mit Stolz blicken die Schüler und alle Beteiligten auf die fertiggestellten Modelle, die nun auf die ersten Besucher und Schulklassen warten. Denn nun kann das Thema „erneuerbare Energien" mit Hilfe des Energiepfades an echten Objekten veranschaulicht werden.

Informationsmaterial zum Energiepfad gibt es an der Kasse des Botanischen Gartens und auf der Projekthomepage unter http://www.energiepfad.info. Führungen können bei der Umweltstation Augsburg gebucht werden.

Einen Bericht zum JFG-Energiepfad finden Sie auch im Bildungsportal der Stadt Augsburg
und auf der Prima-Klima-Projektseite der Umweltstation Augsburg.
Weitere Bilder zum JFG-Energiepfad finden Sie in Fuggerschen Fotogalerie.
Den Presseartikel der Augsburger Allgemeinen finden Sie unter JFG in den Medien.
Hier finden Sie den Fernsehbericht von a.tv - Fernsehen für Augsburg und Schwaben.
Hier finden Sie den Bericht der "Augsburg direkt"-Zeitung.

Zum Seitenanfang