Menü
eads_7b_1.jpg
Am 18.06.2010 waren wir, die Klasse 7B, zu einer Führung bei Premium Aerotec – eine Tochter von EADS – eingeladen.
Gestartet hat die Führung in der Mensa von Premium Aerotec,  wo wir und 5 andere Klassen von Herrn Lonsinger (Vorsitzender der Geschäftsführung) begrüßt  wurden. Wir bekamen ein Lunchpaket und einen Kurzfilm zu sehen, wo man sah, was EADS alles herstellt. Anschließend wurde ein Gruppenfoto gemacht, gemeinsam mit den anderen Klassen.

Danach führten sie uns in die Werkshallen, wo Lehrlinge z. B. zu Fluggerätmechanikern und Zerspanungsmechanikern ausgebildet wurden. In einer anderen Halle stellte man gerade das Heck des Airbus A 340 her. Es ist aus Kohlefaser, das sehr stabil und leicht ist. Die Grundfarbe jedes Airbus-Fliegers ist grün. In der riesigen Halle arbeiten über 400 Arbeiter, und die Maschinen dort sind sehr laut.

Im Anschluss fuhren wir mit deads_7b_2.jpgem Bus in die Nähe der Impulsarena, wo ein neu errichtetes Werk für EADS erbaut wurde. Dort werden alle Kohlefaserteile hergestellt und ausgehärtet. In dieser Halle hat es dank einer Klimaanlage immer   20-25°C, die besten Bedingungen für die Carbonproduktion. Später spielten wir noch ein Quiz über Airbus. Wir fuhren wieder zurück und bekamen zuletzt ein Mittagessen und ein Geschenk von Premium Aerotech.

EADS steht für E = Europa, A = Aeronautik, D = Defence, S = Strömung
und feierte am 10. Juni 2010 sein 10-jähriges Jubiläum. Der Flugzeugbauer ist eine große Company, die in Deutschland, Frankreich, England und Spanien vertreten ist. Bei Premium Aerotech in Augsburg Haunstetten arbeiten um die 6000 Mitarbeiter. Das Werk hat seine Ursprünge 1916 in Augsburg. Zunächst nannte sich die Firma Bayerische Flugzeugwerke, dann Messerschmitt, dann EADS und heute Premium Aerotec.

Zum Seitenanfang