Menü

Auch im Schuljahr 2014/2015 erwies sich die Schulpartnerschaft des Jakob-Fugger-Gymnasiums mit der Dierig Holding AG als ein sehr lebendiger Baustein in unserem Schulprofil. Christian Dierig, Vorstand der Dierig Holding AG und Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer, pflegte einen intensiven Dialog mit unserer Schule, der sich in einer Vielzahl von Aktivitäten an der Schnittstelle von Schule und Wirtschaft widerspiegelt.

Die „Attraktivität der dualen Ausbildung auch für Abiturienten“ war das Thema einer Informationsveranstaltung im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung für die Q 11, zu der Christian Dierig, auch in seiner Funktion als Vizepräsident
der IHK Schwaben, zusammen mit Oliver Heckemann, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung der IHK Schwaben, am 21.4.2015 an das Jakob-Fugger-Gymnasium kam. Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Unternehmensführung konnte Dierig unseren Schülern anschaulich vor Augen führen, wie relevant praktische Ausbildungsanteile im späteren Bewerbungsverfahren sein können.

Christian Dierigs spannender Vortrag im Rahmen des FuggerForums am 23.4.2015 zum Thema „Weberaufstände im 19. Jahrhundert – Textilrevolten heute?“ weckte das Interesse unserer Schüler an globalen ökonomischen Zusammenhängen und war zugleich ein Impuls für die Diskussion der Mehrdimensionalität der Verantwortung in der Textilbranche. Dank der Initiative und des finanziellen Engagements von Herrn Dierig und der IHK Schwaben hatten unsere Schüler der Oberstufe in diesem Schuljahr zum zweiten Mal die Möglichkeit an der IHK-Prüfung zum Erwerb eines IHK-Wirtschaftszertifikats teilzunehmen. Mit diesem Zertifikat haben das IHK-Bildungshaus und das Jakob-Fugger-Gymnasium ein gemeinsames Projekt gestartet, das Schüler für ihren Berufs- und Karriereweg fit machen soll. Zur Vorbereitung der Prüfung wird am Jakob-Fugger-Gymnasium seit zwei Jahren in der Oberstufe für Schüler aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Zweig das Profilfach BWL angeboten, in dem wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen wie Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung, Rechtsformen, Vollmachten und Volkswirtschaftslehre gelehrt und eingeübt wird. Zur Vorbereitung gehört auch eine Besichtigung der IHK Schwaben. Die Prüfung selbst fand in den Räumen der Dierig Textilwerke in Pfersee statt. Bei dieser Gelegenheit lernten die Schüler zudem auch das Werksgelände der Dierig Holding AG kennen. Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer des BWL-Kurses von Herrn Wecker die Prüfung bestanden haben und zusammen mit dem Abiturzeugnis dieses Zertifikat erhalten, mit dem sie auch ihre späteren Bewerbungsmappen um eine individuelle Qualifikation ergänzen können.

Wie in den vergangenen Jahren konnte auch in diesem Jahr eine Schülergruppe die Hauptversammlung der Dierig Holding AG besuchen. Am 19.5.2015 nahm der BWL-Kurs zusammen mit Hans Wecker an diesem wichtigen Tag einer Aktiengesellschaft
teil, an dem diese sich den Aktionären und der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Aufmerksam verfolgten die Schüler die Darlegungen der Vorstände (Herr Dierig, Herr Schad) und der Aufsichtsräte und erfuhren dabei, dass auch das Jakob-Fugger-Gymnasium in dem Geschäftsbericht auf S.40 namentlich erwähnt wird.

Zur Vertiefung der Schulpartnerschaft trugen neben den genannten Impulsen zur Kooperation von Schule und Wirtschaft zudem das Engagement von Michaela Huth-Dierig bei, die seit mehreren Jahren als Lesepatin unsere Schule besucht. Zu Beginn des Schuljahres lud Michaela Huth-Dierig zu einem Lese-Cafe ein, in dessen Rahmen einige Leseinteressierte über ihre gemeinsame Lektüre diskutierten. Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Lesenacht, die vom P-Seminar „Lesen“ von Frau
Gorcks organisiert wurde. Frau Huth-Dierig fesselte die Schüler mit ihren Lesebeiträgen und sorgte mit einer großzügigen finanziellen Spende auch für das leibliche Wohl der Schüler.

An diesen vielen Aktivitäten zeigt sich, wie ein Unternehmen den Anspruch der Unternehmensverantwortung nicht nur auf dem Papier formuliert, sondern auch sehr vielfältig mit Leben füllt. Es war uns daher eine besondere Freude, die Wertschätzung der Schule für dieses Engagement der Familie Dierig durch eine besondere Anerkennung zu honorieren. Im Dezember 2014 verlieh Herr Buck, der Vorsitzende des Fördervereins, an Familie Dierig die Fugger-Medaille mit folgender Begründung: „Seit über 20 Jahren besteht der Kontakt zu unserem Preisträger in diesem Jahr – ein Familienunternehmer, der Verantwortung über Generationen hinweg übernimmt, nachhaltig arbeitet, sozialverträgliche statt rein kapitalmarktgetriebene Lösungen anstrebt und sich auch mit dem Privatvermögen unternehmerisch engagiert“.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte einer lebendigen Kooperation des Jakob-Fugger-Gymnasiums mit der Dierig Holding AG.

 

Zum Seitenanfang