Menü

Was vor fünfzehn Jahren als Initiative einiger Französischlehrerinnen und -lehrer begann, ist mittlerweile zu einem veritablen Event angewachsen, mit zwölf bzw. dreizehn teilnehmenden Gymnasien aus Augsburg und Umgebung. Anvisierte Jahrgangsstufen sind die siebte für Französisch als zweite Fremdsprache und die neunte für Französisch als dritte Fremdsprache.

Die Schulsieger der teilnehmenden Gymnasien treffen sich jährlich gegen Ende Februar, Anfang März an einer der beteiligten Schulen. Dort lesen die jungen Kandidaten vor einer Jury, die sich aus den begleitenden Lehrkräften und einer Muttersprachlerin bzw einem Muttersprachler zusammensetzt, zunächst einen bekannten, anschließend einen unbekannten Textauszug vor. Bewertet werden Fertigkeiten wie Intonation, korrekte Lautbildung, flüssige Vortragsweise. Während einer feierlichen, aber auch sehr spannenden Zeremonie erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde, die drei besten Leser werden zusätzlich mit einem Preis geehrt.

Zum Seitenanfang