Menü
Am 19. Mai 2015 hatte das Jakob-Fugger-Gymnasium die Ehre, die Bürgermeisterin der Stadt Dayton (Ohio), Nan Whaley, zusammen mit weiteren elf Mitgliedern des dortigen Sister City Committee begrüßen zu dürfen. Anlass des Besuches war das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Dayton und Augsburg. Diese Partnerschaft ist ein Mosaikstein in der Entwicklung der deutsch–amerikanischen Freundschaft, die seit dem Kriegsende vor 70 Jahren gewachsen ist.

Augsburg war bis 1998 Garnisonsstadt, in der zeitgleich bis zu 17.000 Soldaten lebten. Da natürlich die hier lebenden amerikanischen Kinder auch zur Schule gehen mussten, gab es in Augsburg eine American High School, mit der das Jakob-Fugger-Gymnasium 1983 eine Partnerschaft einging. Drei Jahre später, 1986, wurden erste Schritte unternommen einen deutsch-amerikanischen Schüleraustausch zu etablieren und im April 1987 landeten 16 Schüler und zwei Lehrer des Jakob-Fugger-Gymnasiums auf dem Dayton International Airport. Dieser Schüleraustausch ist bis heute ein Baustein, der die Städtepartnerschaft Augsburg Dayton mit Leben erfüllt.

Umso mehr freuten wir uns, den Gästen einen Einblick in unsere Schule gewähren zu können. Nach einem gebührenden Empfang mit der JFG-Concertband und der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Kugelmann, begab sich die Gruppe auf eine Führung durch das Schulhaus. Anschließend nahmen einzelne Mitglieder an verschiedenen Unterrichtsstunden teil, um einen Einblick in unsere Unterrichtskultur zu gewinnen. Dank des Engagements der beteiligten Kolleginnen und Kollegen (Frau Ditsch, Frau Ruf, Herr Wurm, Frau Schuster, Frau Winkler) stieß dies auf große Begeisterung, welche auch am Abend bei einem Empfang im Rathaus noch überschwänglich geäußert wurde (Beitrag bei atv).

Die Offenheit unserer Gäste und deren Interesse an unserer Schule hat diesen Besuch zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

Link zum Beitrag bei Augsburg TV

Zum Seitenanfang