Menü

anderscool_logoMit einem abwechslungsreichen Programm und unter Anwesenheit von Stadtdekanin Kasch, Herrn Schmid (Vorstand Kolping in der Diözese Augsburg) und Herrn Weinkamm (Sozialreferent Stadt Augsburg) wurde die Ausstellung anders? – cool! am Montagabend eröffnet. Auch berichteten drei junge Erwachsene, die selbst erst seit recht kurzer Zeit in Deutschland sind, eindringlich von ihren Erfahrungen und Hoffnungen – und das in beachtlichem Deutsch.

In den nächsten Tagen kann der Besucher nun mittels der multimedial und interaktiv gestalteten Ausstellung erfahren, wie die Lebenssituation zugewanderter Jugendlicher aussieht (freier Zugang jeweils zwischen 13 und 15 Uhr). Zusätzlich wird am Montag 7.5. und Dienstag 8.5. zu dieser Zeit jeweils im Vorraum der Ausstellung das "Cafe interkulturell" angeboten, in dem Jugendliche, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben, für ein Gespräch und den Austausch über die Lebenssituation anwesend sein werden.

Ebenfalls an diesen beiden Tagen wird parallel dazu um 13 Uhr interkulturell und mehrsprachig vorgelesen. Dabei werden Auszüge aus verschiedenen Werken der Literatur einmal im Original und dann in der Übersetzung präsentiert. Treffpunkt dafür ist das interkulturelle Cafe (Treppenabgang zum Veranstaltungssaal). 

Die Ausstellung ist bis inklusive dem 8.5. in Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst Augsburg (Kolping), dem Jugendmigrationsdienst Augsburg (Diakonie) und dem Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg in unserem Veranstaltungssaal (ehemals B08) zu sehen und ist täglich zwischen 13 und 15 Uhr öffentlich zugänglich. Parallel dazu werden in der Pausenhalle thematisch passende Bilder der 8. Jahrgangsstufe gezeigt.

Zum Seitenanfang