Menü

P-Seminar-Praesentationsabend201Das Licht geht aus und der Scheinwerfer richtet sich auf die drei Moderatoren des Abends. Auf diesen Tag hatten sie gewartet. „Heute zum krönenden Abschluss unserer P-Seminare werden wir sie euch vorstellen“. Sieben Lehrer und 85 Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse des Jakob-Fugger-Gymnasiums arbeiteten zwei Jahre an verschiedenen Projekten. Während einige sich mit Kreativität und Kunst beschäftigten, setzten sich andere für Hilfsbedürftige ein, versuchten den CAE-Test (Cambridge Advanced Englisch) zu bestehen, Slammen zu lernen, eine antike Stadtführung zu entwerfen oder Schulveranstaltungen zu catern.

Das P-Seminar von Frau Meschede mit dem Thema „Theater – Bereiche der Inszenierung“ beschäftigte sich mit dem Buch 'Tschick' von Wolfgang Herrndorf. In mehreren Arbeitsgruppen entwarfen sie, unterstützt durch die Theaterpädagogin der Städtischen Bühnen Augsburg, Nicoletta Kindermann, Flyer, eine imaginäre Einladung zu einer Theateraufführung des Stückes und kreierten ein Bühnenbild dazu. Dieses sollte aus drei überdimensionalen Würfeln bestehen, auf welchen die Ausgangsorte, eine Landkarte und Bilder zu sehen waren. Eine weitere Arbeitsgruppe zeichnete eigene Bilder, um die Schlüsselszenen des Stückes graphisch zu veranschaulichen.

Unter der Leitung von Frau Hofmann wurde das Thema „Armut in Augsburg“ bearbeitet. Dieses P-Seminar realisierte mehrere verschiedene Projekte in Zusammenarbeit mit der St. Gregor Kinder- und Jugendhilfe, der Augsburger Tafel e.V. und zu guter Letzt mit der SKM Augsburg auf die Beine. Die Schülerinnen und Schüler kauften Geschenke für die Kinder, sammelten Spenden, beteiligten sich an einem Flohmarkt und standen den Betreuern tatkräftig zur Seite. Diese bedankten sich abschließend überschwänglich bei den fleißigen und höchst zuverlässigen Helfern.

Zum Seitenanfang