Menü

emreBei der diesjährigen Preisverleihung der Türkisch – Deutschen Akademie am 17. September 2015 im Reichlesaal des Zeughauses war erstmalig auch ein Fuggerschüler unter den Geehrten. Emre Kurt, Abiturjahrgang 2015, war der beste männliche Abiturient. Bei der Ehrung, die durch den Vorsitzenden der Türkisch – Deutschen Akademie, Dr. Arif Sezer durchgeführt wurde, waren auch der Migrationsbeauftragte der Stadt Augsburg, Rainer Erben, und die Mitarbeiterin des Ministerialbeauftragten, Angela Mutter, anwesend. 

Bei einer Interviewrunde der vier Preisträger wurde neben den zukünftigen Studienwünschen auch die Rolle der Eltern für den schulischen Werdegang befragt. Übereinstimmend wurde mitgeteilt, dass in den unteren Klassen die Eltern noch eine wichtige Rolle innehaben und, obwohl sie fachlich die Kinder nicht immer unterstützen konnten, sie ihnen doch eine mentale und erzieherische Hilfe boten.

Gefragt, was an unserem Bildungssystem zu verbessern wäre, erklärte Kurt Emre, dass das Beherrschen der deutschen Sprache der Schlüssel für den weiteren Schulweg ist. Hier müsste seiner Meinung nach noch eine größere Förderung stattfinden. Beim anschließenden kleinen Buffet mit türkischen Spezialitäten konnte ich noch sehr interessante Gespräche mit den Eltern und Mitgliedern des Vereins führen. So knüpfte ich bereits Kontakte für eine zukünftige Studienfahrt nach Istanbul 2016.

Ich hoffe, dass dies ein Ansporn für künftige Abiturienten wird, auch nächstes Jahr wieder einen Preisträger zu stellen.

Zum Seitenanfang