Menü

Im Programm "Schüler helfen Schülern" werden Kontakte zur individuellen Lernunterstützung zwischen Schülerinnen und Schülern am JFG vermittelt. Folgende Modalitäten sind zu beachten:

  1. Das Anmeldeformular besteht aus einem grünen Anmeldebogen für den Schüler/die Schülerin und einem gelben für den jeweiligen Tutor/ die Tutorin. Beide Bögen können über die jeweiligen Fachlehrer bezogen werden. Hilfesuchende Schülerinnen und Schüler füllen beide Bögen mit ihren persönlichen Angaben aus und lassen den Unterstützungsantrag von ihren Eltern unterschreiben.
  2. Dieser Antrag wird über den jeweiligen Fachlehrer, den Klassenleiter oder direkt beim Mittelstufenbetreuer Herrn Walcher (Lehrerzimmer Fach 51) abgegeben. Dieser sucht dann einen geeigneten Tutor aus und bringt beide Partner zusammen. Auf beiden Bögen werden schließlich auch die Termine der gemeinsamen Treffen eingetragen.
  3. Die Lernunterstützung selbst erstreckt sich auf einen bis vier Termine à 45 Minuten,  zu denen sich Schüler-/in und Tutor-/in in den dafür vorgesehenen Räumen und Bereichen des  Jakob-Fugger-Gymnasiums treffen.  Das Unterstützungsangebot für diese vier Termine ist kostenlos. Termine und Lernziele werden individuell abgesprochen und von beiden Seiten verbindlich eingehalten.
  4. Nach dem letzten in Anspruch genommenen Nachhilfetermin erfolgt - in Absprache mit der Schülerin/dem Schüler - eine Rückmeldung an den Koordinator der Mittelstufe über Lernfortschritt und Lernverhalten durch die Tutorin/den Tutor. Abschließend werden beide Bögen im Schülerakt abgelegt, um die erfolgten Bemühungen um Lernunterstützung zu dokumentieren.

Allgemein liegt von Seiten der Tutorinnen und Tutoren eine gute Motivation vor. Sie bereiten sich gezielt vor, versorgen sich mit den notwendigen Schulbüchern und Unterrichtsmaterialien und halten Rücksprache mit den jeweiligen Fachlehrern. Und auch wenn diese Lernunterstützung nur als "Akuthilfe" konzipiert ist, zeigen sich oft erstaunlich gute Erfolge, oft genug allein aus der Tatsache heraus, dass jemand einen Sachverhalt aus "Schülersicht" neu erklärt und man dieser Person vorbehaltlos Fragen stellen kann.Schüler helfen Schüler logo mit Bild neu

Auf keinen Fall kann dieses Programm jedoch eine längerfristig notwendige Nachhilfe durch professionelle Lehrkräfte im Falle gravierender schulischer Probleme ersetzen!

Die große Nachfrage in bestimmten Fächern (z.B. Mathematik, Französisch) führte immer wieder zu Engpässen und Wartezeiten, die jedoch leider nicht vermeidbar sind.

Anfragen können auch per Mail an Herrn Walcher gestellt werden.

Zum Seitenanfang