Menü

JFG solarmobil In der „Flitzbox“ dreht sich das Windrad, die Mühle arbeitet und die Solarzellen treiben das Fahrzeug mit Sonnenergie an. Der Entwurf von Maximilian Koch, Jens Reisinger und Jeremia Scholz überzeugte die Jury. Das Team vom Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg sicherte sich mit seinem Fahrzeug der Zukunft den zweiten Platz in der Kreativklasse im großen Finale des Schülerwettbewerbs SolarMobil Deutschland in Karlsruhe.

Bewertet wird vor allem das Design der Solarfahrzeuge.135 Schülerinnen und Schüler starteten in 60 Teams beim Bundesfinale. Im Rahmen des MikroSystemTechnik Kongresses stellten die Zehn- bis 18-Jährigen am Dienstag ihre schnellen Flitzer vor, allesamt Eigenkreationen und Modellfahrzeuge. Zum sechsten Mal startete SolarMobil Deutschland, der von VDE und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Schülerwettbewerb. Qualifiziert hatte sich das Team „Flitzbox“ bei den bayerischen Meisterschaften an der Hochschule Augsburg.

Zwölf Solarzellen hat das Trio verbaut und für den Energiemix aus Sonne, Wasser und Wind verschiedene Darstellungen gefunden. Das Design überzeugte auch das Publikum, das immer wieder vor dem kleinen, sich drehenden Windrad stoppte und auch beim Schaufahren der besonders kreativ gestalteten Fahrzeuge konnte das JFG-SolarMobil überzeugen.

logo fienerBeim Rennen in der Ultraleichtklasse trat ebenfalls ein Fuggerteam an, das bei den bayerischen Meisterschaten den zweiten Platz in der Junioren-Klasse erkämpfte. Das Team „Ökoflitzer“ schied in der Zwischenrunde in einem knappen Lauf gegen den späteren deutschen Meister aus. In der Plakatwertung kam das Team in die Runde der letzten acht Teams (von 60!).

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Malereibetrieb Arno Fiener, der das Juniorenteam u.a. mit Baumaterial (Styropor) für das ultraleichte Fahrzeug unterstütze und eine Lackierung mit umweltfreundlichen Lackfarben ermöglichte. 

In der Fuggerschen Fotogalerie finden Sie weitere Bilder vom Wettbewerb.

Übrigens: Am 23.6.2016 geht der Wettbewerb SolarMobil Bayern in die dritte Runde!

Zum Seitenanfang