Menü

Partnerschullogo2013Im Rahmen einer Feierstunde, wurde die nunmehr zwölf Jahre währende sehr erfolgreiche Partnerschaft zwischen der Siemens AG und dem Jakob-Fugger-Gymnasium um weitere zwei Jahre verlängert. In der kurzen Begrüßung durch Jürgen Denzel, stellvertretender Schulleiter, ging dieser kurz auf das vermeintliche Ungleichgewicht zwischen einem Weltkonzern und einem Gymnasium ein und betonte wie wichtig es für das JFG ist in der Siemens AG einen starken Partner zu haben, der den Schülerinnen und Schülern immer wieder Einblicke in die Arbeitswelt bietet.

Roland Kreitmeier, der Leiter der Siemens-Niederlassung Augsburg, stellte kurz die Tätigkeitsbereiche der Siemens AG vor. Er betonte wie wichtig Innovation im Zeitalter der Globalisierung ist und wie dringend hierfür auch sein Unternehmen gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter aus den naturwissenschaftlich-technologischen und wirtschaftlichen Bereichen benötigt. Hier sprach er vor allem die anwesenden Schüler der SMV an und ermutigte sie im weiteren Verlauf ihrer schulischen Laufbahn die „richtigen" Akzente zu setzen.

Christine Schuber von Siemens SPE, die neue Ansprechpartnerin des Partnerschulprogramms der Siemens AG, ging in ihrem Grußwort auf die erfolgreichen letzten drei Jahre der Zusammenarbeit zwischen Schule und Unternehmen ein und dankte vor allem Ihrem Vorgänger Wolfgang Schreck und dem Leiter der Niederlassung Augsburg für ihr Engagement weit über die Rahmenbedingungen der normalen Betriebspartnerschaft hinaus. Mit den Worten: "wir wünschen dieser Partnerschaft viel Glück und Erfolg sowie die richtige Energie – zugunsten unserer jungen Schüler/innen und Nachwuchskräfte – für eine gemeinsame und gute Zukunft." schloss Schuber.

Max Becker, Vertreter des Elternbeirates und Rainer Buck, Vorsitzender des Fördervereins hoben in Ihren kurzen Ansprachen die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft hervor und gingen hier vor allem auf die zahlreichen Aktivitäten der Berufsvorbereitung wie Bewerbungstraining und Betriebsbesichtigungen hervor.

Nach einem kurzen Rückblick mit den Highlights der gemeinsam realisierten Aktivitäten wie zum Beispiel dem jährlich stattfindendem Bewerbertraining, dem Besuch bei Corporate Technology oder dem FuggerForum "Zukunft 2050" wurde das Zertifikat unterzeichnet.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Siemens AG, weitere Bilder der Feierstunde, sowie das unterzeichnete Zertifikat.

Hier finden Sie den Pressebericht der Augsburger Allgemeinen.

Zum Seitenanfang