Menü

Hannover MesseAm Donnerstag, den 28.5.2016 besuchten wir im Rahmen des P-Seminars Automatisierungstechnik die Hannover-Messe. Nach einer fünf stündigen Zugfahrt, kamen wir am Messegelände in Hannover an, wo wir von unserem Tec2You-Guide Mareike direkt in Empfang genommen wurden. Zuerst brachte sie uns zum Siemensstand. Dort zeigte uns Marc Tenner die vier Schwerpunkte, auf die sich der Siemens-Stand in diesem Jahr konzentrierte.

HNI 2016 siemens 1 kleinDer erste ist das „Smart Grid“ oder intelligentes Stromnetz. Dabei versucht man sich auf die neue Umstände der Energieerzeugung und –verteilung einzustellen, die durch den steigenden Anteil an erneuerbaren Energien entsteht. Der „Automotive Highlight Cube“ befasste sich mit der Digitalisierung der Automobilindustrie. Dafür stellt Siemens das gesamte Produktportfolio bereit, von der Produktidee bis zur Fertigung. Der dritte Themenschwerpunkt war die additive Fertigung, ein Produktionsverfahren, das verschiedenste 3D-Drucker einsetzt um ressourcensparend und individuell zu produzieren. Der letzte Schwerpunkt war „Fiber Industry“. Dieser Bereich soll die Papierindustrie revolutionieren, die unter der sinkenden Nachfrage in Folge der Digitalisierung leidet. Ein Beispiel für neue Verwendungszwecke wären aus Papier gefertigte Passagiersitze in Flugzeugen. Am Beispiel einer Surfbrettproduktion konnten wir nochmals nachvollziehen wie mittlerweile dank moderner Produktionsanlagen individuelle Kundenwünsche in die Fertigungsprozesse einfließen können.

 

 

HNI 2016 tec2you kleinDanach besuchten wir die „Tec2You“ Halle. Dieses Areal richtet sich an die jugendlichen Besucher und bot uns zuerst einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten bei Siemens. Diese sind sehr vielfältig und decken sowohl technische als auch wirtschaftliche Ausbildungsplätze und duale Studiengänge ab. Darüber hinaus weckten verschiedene Unternehmen das Interesse der Jugendlichen durch Spiele und machten so auf sich und ihr Aufgabenfeld aufmerksam. Als nächstes führte uns Mareike durch eine Halle zum Thema „Industrial Automation“. Zu diesem Thema wurden knapp 8000 Produkte vorgestellt und am Stand des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI), stellte man uns neben einem kurzen Vortrag zum Thema Industrie 4.0 auch das Projekt „Industrie4.0@School“ vor. Schüler einer berufsbildenden Schule stellten eine vollautomatisierte Produktionsstraße vor, die einen individuell wählbaren Text auf eine Powerbank fräsen kann. Diese Individualisierung der einzelnen Produkte und die Möglichkeit mit einer einzelnen Maschine Produkte mit unterschiedlichen Parametern zu fertigen ist Teil der Industrie 4.0.

HNI 2016 kuka kleinNach dem Vortrag hatten wir noch Zeit zur freien Verfügung um auch die vielfältigen Industrieroboter in voller Bewegung zu besichtigen. Ein besonderes Highlight war hier die „Fahrt“ mit dem KUKA-Coaster. Eine kleine Gruppe nutzte die Zeit um unter anderem ein kleines Informationsvideo zu Industrie 4.0 zu drehen.

Insgesamt war dies ein sehr langer und aufregender Tag. Wir erhielten viele neue und bereichernde Eindrücke, von denen wir mit Sicherheit bei unserer Berufswahl profitieren werden. Vielen Dank an die Siemens AG, die unsere Zugfahrt bezuschusste und das perfekte Messeprogramm organisiert hat.

Den Pressebericht der Augsburger Allgemeinen zur Studienfahrt nach Hannover finden Sie hier!

Zum Seitenanfang