Menü

Am Dienstag, den 26.11.2013, durfte die Klasse 8d in einer Physikstunde an einer „Technik-Rallye" des Bildungswerkes der Bayerischen Wirtschaft e. V. teilnehmen, in der wir Schüler an 20 verschiedenen Stationen unsere Begeisterung für Technik entdecken konnten. Besonders sollten die Mädchen angesprochen werden, aber auch wir Jungs durften mitmachen! Nach einer kurzen Vorstellung der beiden Leiter dieses Projekts, wurden uns die verschiedenen Aufgaben gezeigt und erklärt.

Durch die hohe Anzahl an Stationen hatten wir die Möglichkeit, uns das Themengebiet herauszusuchen, das uns am meisten Spaß machen würde. Während man bei einer Station beispielsweise übte mit dem Akkubohrer umzugehen, konnte man bei einer anderen versuchen, durch seine Muskelkraft eine Kurbel so schnell zu drehen, dass man genug Strom für einen Fahrraddynamo erzeugte. Auch kombinieren konnte man die Stationen. Wenn man bei einer Station ein ca. 1cm dickes Stück Holz mit einer Laubsäge von einem dicken Ast sägte, was für einige anspruchsvoller war, als gedacht, konnte man dieses Holz dann bei einer anderen Station mit einem Lötkolben, ein Stift mit einem erhitzten Metall an der Spitze, ein beliebiges Muster brennen. Und schon hatte man, nachdem man noch einen Metallring und eine kleine Metallkette befestigte, einen Schlüsselanhänger. Es war aber nicht nur körperliche Arbeit gefragt. Bei der ein oder anderen Station war auch Köpfchen gefragt, wie z.B. beim Begriffe raten. Hier musste man versuchen, die Werkzeuge richtig zu benennen. Oder auch beim Tangram. Dies ist ein Spiel, bei dem man mit einer bestimmten Anzahl an geformten Steinen versuchen muss, eine abgebildete Figur zu legen. Auch hier musste man mehr tüfteln, als manch so einer beim ersten Anblick dachte. Alles lief reibungslos, allen hat es sehr gut gefallen und fast jeder ging mit einem selbstgemachten Geschenk oder Andenken aus der Rallye.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie!

 

Zum Seitenanfang