Menü

Am Samstag, den 09. März 2013 fand an der mathematischen Fakultät der Universität Augsburg der Tag der Mathematik statt.  Dies nutzten 61 Schüler und Schülerinnen des Jakob–Fugger–Gymnasiums, um von 9:45 bis 14:30 Uhr einen erlebnisreichen Vormittag zu haben. Am Nachmittag gab es die Möglichkeit sich mit interessanten Vorträgen und Workshops zu bereichern, vorher mussten sich die Schülerinnen und Schüler allerdings in einem kniffligen Wettbewerb mit 10 mathematischen Fragen beweisen.

Um 10 Uhr begann der Tag offiziell mit der Begrüßung, davor hatten die Schüler Zeit sich in einem „geometrisch bunte[n] und blumige[n] Gästebuch" in Form einer Thaleskreisblüte einzutragen. Nach der Begrüßung mit Informationen zum Tagesablauf begann auch schon der mathematische Wettbewerb, bei dem die Schüler und Schülerinnen in drei Altersgruppen unterteilte Aufgaben lösen mussten, alles in einem Zeitlimit von 150 Minuten, was angesichts des Schwierigkeitsgrades der Aufgaben sehr knapp berechnet war. Anschließend gab es ordentliche Verpflegung mit belegten Semmeln und Getränken. Nach der erfolgreichen Stärkung konnte man sich entweder Vorträge über Themen wie die Zahl Fünf und ihre Geheimnisse, Codes oder „Warum Geraden nicht immer gerade sind" anhören, oder sich in Workshops beispielsweise mit interessanten Körpern wie dem Sierpinski-Dreieck oder der Koch'schen Schneeflocke beschäftigen. Im Anschluss daran gab es die Siegerehrung und Preisverleihung, bei der auch Schüler vom Jakob–Fugger–Gymnasium geehrt wurden.

TdM2013_2 TdM2013_1

Abschließend lässt sich sagen, dass der Tag der Mathematik für interessierte Schüler und Schülerinnen nicht nur wegen der kostenlosen Semmeln sondern auch wegen der zahlreichen interessanten Vorträge und Workshops lohnenswert ist und auch im nächsten Jahr wieder großen Anklang finden wird.

Zum Seitenanfang