Menü

Im ersten Halbjahr machten zwei Polizisten der Polizeistation Augsburg Mitte, Herr Erwin Ruile und Herr Wolfgang Scharbow, einen Vortrag in unseren 6. und 7. Klassen über facebook und über das Urheberrecht. (Möchte man die beiden kontaktieren, einfach an Britta Bendel, Jürgen Kraus oder gleich an die Polizeistation Augsburg Mitte wenden.)

In facebook sind derzeit (2011) ca. 800 Mio Nutzer angemeldet. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland etwa 80 Mio Menschen leben, sollte man sich mit facebook befassen!

  • Impressum: Meldet man sich z.B. bei einem sozialen Netzwerk an, sollte man zuerst ins Impressum schauen und nach Ansprechpartnern für eventuelle Probleme (man möchte Fotos gelöscht haben, etc.) suchen. Bei facebook ist der nächste Ansprechpartner in Irland.
  • AGB: Die AGBs berücksichtigen unter anderem den Standort des Servers, auf dem die Seiten gespeichert sind: Steht der Server in Deutschland, ist die Weitergabe der Daten an Dritte genehmigungspflichtig. Steht der Server in einem anderen Land, gelten die dortigen Bestimmungen. So ist es möglich, dass die facebook - Nutzer ihre Daten facebook schenken müssen. Diese Daten können dann auch ohne weiteres Einverständnis weiterverkauft werden.
  • Privatsphäre: Man kann sich z.B. auf folgenden Seiten über den Schutz der Privatsphäre bei facebook informieren:
    https://www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/social-networks/facebook-privatsphaere-schuetzen-durch-richtige-einstellungen.html

    http://www.test.de/themen/computer-telefon/meldung/Gewusst-wie-Facebook-sichermachen-4113763-4113767/

    Prinzipiell sollte man so wenig wie möglich eingeben und das Eingegebene nicht öffentlich machen! Keine Adresse eingeben! (Meine Freunde wissen, wo ich wohne!)
    Filmchen mit Übertreibung: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/media/extr126.html 
  • Bilder: Stellt man Bilder auf seiner Seite ein (von sich selbst sollte man keines einstellen), müssen die selbst fotografiert sein! (Ist z.B. wichtig bei dem Lieblingsfilm oder dem Lieblingscomic) Kopiert man ein Bild aus dem Internet auf seine Seite, hat man das damit veröffentlicht. Das ist nur erlaubt, wenn es der Urheber des Bildes ausdrücklich erlaubt!
    Bei Bildern, die man selber macht, ist zu beachten: Jeder Abgebildete muss sein Einverständnis zur Veröffentlichung geben!
  • Personensuchmaschinen: Man sollte immer bedenken, dass auch Personensuchmaschinen wie yasni.de, 123people, Google usw. auch Zugriff auf facebook haben. Ist eine solche Suchmaschine (oder eine andere Suchmaschine) einmal über deine veröffentlichten Daten gelaufen, bleiben diese Daten erhalten, auch wenn du ein Bild oder einen Text auf facebook löschst!!!
  • Urheberrecht: In Deutschland hat der Urheber das Vervielfältigungsrecht, das Verbreitungsrecht, das Ausstellungsrecht, das Vortragsrecht und das Senderecht. Es bleibt bis 70 Jahre nach dem Tod bestehen. Der Gesetzgeber lässt folgende Ausnahmen zu (Stand: Oktober 2011; das kann sich aber ändern):
    Musik und Filme:
    Musik und Filme dürfen als Privatkopien 7 mal kopiert werden. Diese dürfen aber nicht verkauft und nicht veröffentlicht werden. Zur Erstellung der Kopie darf kein Kopierschutz umgangen werden.
    Internetradio:
    Vom Internetradio darf man Privatkopien anfertigen, sie aber nicht verkaufen und nicht veröffentlichen.
    Streaming:
    Kinofilme dürfen von Tauschbörsen und ähnlichen Plattformen nicht gestreamt werden!
    Embeding:
    Meint z.B. youtube – Filme in facebook verlinken. Das ist nicht erlaubt, wenn es sich um illegale Videos (z.B. Livemitschnitte von Konzerten oder Filmen) handelt.
    Fernsehsendungen:
    Fernsehsendungen dürfen aufgezeichnet werden, aber nicht veröffentlicht!
    Software und Spiele
    : Software und Spiele dürfen kopiert werden, wenn man die Originale besitzt und wenn die Erforderlichkeit vorhanden ist (wenn man z.B. bei einer kaputten CD keine Ersatz – CD vom Hersteller bekommt) und wenn man dazu keinen Kopierschutz umgehen muss.
Zum Seitenanfang