Menü

Am 14. Januar 2017 fand die diesjährige FIRST® LEGO® League Regionalmeisterschaft an der TU in München statt. Das Jakob-Fugger-Gymnasium nahm mit den drei Teams der JFG Bären, JFG Tiger und der JFG Adler teil. In der ersten der insgesamt vier Disziplinen bei diesem Wettbewerb, dem Robot-Game, muss der Roboter, den die Teams über Monate hinweg gebaut und programmiert haben, selbstständig Aufgaben auf einem Spielfeld lösen.

In der Disziplin Roboterdesign muss die Jury durch die Bauweise des Roboters überzeugt werden. Der Roboter sollte robust und innovativ gebaut sein, außerdem sollte er optimal auf die Programmierung abgestimmt sein. In dieser Kategorie errangen die JFG Bären den eindrucksvollen dritten von 24 Plätzen. In der Disziplin Teamwork wird die Zusammenarbeit innerhalb der Teams unter die Lupe genommen, während sich die Disziplin Forschungspräsentation einem aktuellen Thema widmet. Die Teams haben die Möglichkeit, fünf Minuten lang ihre Ergebnisse zu dem Forschungsauftrag zu präsentieren. Dieses Mal sollte eine Lösung zur Verbesserung des Zusammenlebens von Mensch und Tier gefunden werden. 

Die JFG Teams hatten dabei drei unterschiedliche Ansätze. So haben es sich die JFG Bären zum Ziel gemacht, mit ihrem Projekt „Beespect“ Bienen zu unterstützen. Die JFG Adler haben durch den Bau von geeigneten Vogelhäusern die Vögel in den kalten Wintermonaten unterstützt. Das Projekt der JFG Tiger hat die Jury stark beeindruckt. Die Schüler haben ein Treffen von Senioren und Tieren aus dem Tierheim organisiert - ein Projekt, das unter anderem durch seine Nachhaltigkeit überzeugen konnte. Die JFG Tiger konnten sich gegen 22 andere bayerische Teams durchsetzen und haben den hervorragenden zweiten Platz belegt.

Die Fahrt zur Regionalmeisterschaft wäre ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich gewesen. Deshalb gilt besonderer Dank dem Förderverein, der die Kosten für die Zugfahrt nach München übernommen hat.

Zum Seitenanfang