Menü
Freitag, der letzte Tag unserer Italienwoche. Nach einer kurzen Nacht fanden wir uns um 9 Uhr morgens in der Schule ein. Gleich als erstes bekamen wir unsere erste Challenge dieses Tages. Wir mussten erraten wie viel Prozent eines Eiswürfels mit oder ohne Isolation „Überleben“. Anschließend erwartete uns ein Architekt, der einen Vortrag über Isolation und die Energieersparung durch Passivhäuser hielt. Während der Präsentation erfuhren wir zum Beispiel, dass durch die spezielle Bauweise der Passivhäuser bis 2012 in Deutschland 21% des CO2 Ausstoßes eingespart werden kann. Zudem wurde wurden wir über die Bauweise, und die zukünftigen Planungen der Passivhäuser informiert. Als Anschluss zu diesem Vortrag folgte ein Workshop über umweltfreundliche Bauweise.

Unsere Aufgaben waren:

  • Spektralanalyse
  • Auffinden des besten Isolationsstoffes
  • Informationen über Wärmepumpen zu sammeln
  • chemische Sortierung verschiedener Kunststoffe
  • Fragenbeantworten zu den sogenannten PCM-Stoffen
  • Zuordnung verschiedener Isolationswerkstoffe durch ein unterhaltsames Rätsel

Ab 13.20 Uhr hatten wir bis 20 Uhr Freizeit. Manche nutzten diese Zeit noch, um in Pavullo shoppen zu gehen, andere jedoch genossen den letzten Tag mit ihren Familien. Abends fand dann dass große Abschlussessen statt, wo uns italienische Spezialitäten erwarteten. Nach Pasta und Co. fand die Siegerehrung der Challenges statt. Mit einem knappen Vorsprung siegte Team 6. Abschließend erwartete uns die Comenius-Band im Partykeller. Nach einem gelungenen Abend flossen jedoch einige Abschiedstränen.

Weitere Bilder zur Projektwoche  finden Sie hier intern.gif!
Weitere Berichte zur Projektwoche finden Sie hier intern.gif!

Zum Seitenanfang