Menü
Unser Tag begann um sechs Uhr an der italienischen Schule in Pavullo. Auf dem Weg nach Larderello hatten wir eine zeitliche Verzögerung auf Grund einer Reifenpanne. Nachdem wir einen Reifenhändler gefunden hatten, wurde ein neuer Reifen montiert, sodass wir die Geothermie-Anlage erreichen konnten. Die Wartezeit wurde mit einem zweiten italienischen Frühstück gefühlsmäßig verkürzt. Daraufhin teilte man uns in zwei Guppen auf, die nacheinander einen Film sowie eine professionelle Führung zu sehen bekamen. Die Führerin brachte uns die Historie der Region um Larderello nahe. Der Film handelte von der geographischen Gegebenheiten unter der Erdoberfläche der Toskana.

Eine besondere Attraktion war die Demonstration der Öffnung eines Dampfventils, dass uns wegen seiner unüberhörbaren Lautstärke in Erinnerung bleiben wird. Die Mittagspause verbrachten wir in einen Park mit einem Picknick. Die weitere Busfahrt brachte uns nach Florenz, wo uns die italienischen Schüler in einer kurzen Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigten und erklärten. Der Tag endete für uns in einem typisch toskanischen Restaurant, in dem wir in den Genuss einer Auswahl an lokalen Spezialitäten kamen. Unter anderem gab es als Vorspeise Pasta, die in Italien bei keinem Essen fehlen darf.


Anklicken zum Vergrößern!

Weitere Bilder finden Sie hier intern.gif in der Galerie!
Hier intern.gif finden Sie den Bericht des Vortages!

Zum Seitenanfang