Menü

Eberle1_kl„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich den Rest meines Lebens zu verbringen." Mit jenem Zitat Albert Einsteins, begann Dr. Ulrich Eberl, Leiter der Technikkommunikation der SIEMENS AG Chefredakteur und Herausgeber von Pictures of the Future seinen Vortrag „Die Trends der nächsten vier Jahrzehnte – was unser Leben 2050 prägen wird".

Während wir uns Gedanken machen, wie unsere persönliche Zukunft aussieht, arbeiten Wissenschaftler aller Disziplinen, Ingenieure ebenso wie Politiker daran, Szenarien zu entwickeln, wie das Leben in 40 Jahren ablaufen wird. Ob Roboter zukünftig die Hausarbeit übernehmen, der Mars unser bevorzugtes Urlaubsreiseziel sein wird? Welche Veränderungen werden uns in den kommenden Jahren erwarten?

Wie werden wir dann leben, arbeiten und uns fortbewegen? All jene Fragen ergründete der Wissenschaftsautor und Physiker anhand anschaulicher Beispiele. Dr. Eberl zu Folge kann man bereits heute weltweite Megatrends zusammenfassen, welche künftig maßgeblich die Technik, Medizin, Innovationen, ja das gesamte Leben von morgen prägen werden: Zum einen spielt die Verstädterung eine große Rolle, eng verbunden mit der demographischen Entwicklung. Des Weiteren wird der Klimawandel auch in Zukunft Thema sein, ebenso wie die weltweite Globalisierung.

Eberle-Vortrag_klDaraus lassen sich Prognosen ableiten, wie beispielsweise über das Gesundheitswesen der Welt. Wenn die Bevölkerung weiterhin wächst, wird sich die Zahl der über 100-jährigen bis 2050 verzehnfachen. Welche Folgen und Druck dies auf das Gesundheitssystem ausübt – unvorstellbar. Aber auch Rohstoffe werden immer knapper. Das Zeitalter neuer Energieträger wird zwangsläufig kommen müssen. Solchen Problemen müssen sich Wissenschaftler heute schon stellen.

Mit seinem interessanten und zugleich fesselnden Vortrag, machte Dr. Ulrich Eberl, den Zuhörern bewusst: die Zukunft, ist keine Vision, sondern schon viel näher als mancher meinen mag und man selbst kann Teil daran nehmen und sie mitentwickeln. Denn es sind die Kinder von heute, die die Zukunft von morgen bestimmen.

Ein besonderer Dank geht an die SIEMENS AG, die durch den Leiter der Niederlassung Augsburg, Roland Kreitmeier vertreten war und die SIEMENS | Stiftung für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation des Vortragsabends.

Fotos: Andreas Lichtinger, Q11

Zum Seitenanfang